
KONTAKT Mail: info@handinhandforcats.de
ADRESSE Hand in Hand for Cats e.V. Tanja Mathoul Richrather Str. 13 40591 Düsseldorf
Unser Paradebeispiel ist der rote Kater Barsik. 2014 entdeckte ihn Olga auf der Straße. Zu dem Zeitpunkt war er ein prachtvoller Kater, den Olga regelmäßig fütterte. Plötzlich verschwand er und tauchte im Sommer 2015 in erbärmlichem Zustand an der Futterstelle wieder auf. Barsik war nur noch ein Schatten seiner selbst. Sein einst prachtvolles Fell war ausgerissen und verfilzt, die Augen entzündet, und er war überall mit Wunden übersät. Barsiks Blick sagte nur eines: "Ich kapituliere und sterbe, bitte rette mich." Olga wusste sofort, er hätte den nächsten Winter auf der Straße nicht mehr überlebt. Barsik wurde umgehend in die Tierklinik gebracht. Das Ausmaß seines katastrophalen Zustandes war erst dort sichtbar. Zudem hatte sich Barsik auf der Straße mit FeLV+/Leukose infiziert. Er wurde monatelang aufgepäppelt. Dabei zeigte er sich als Seele von Kater, der einfach nur dankbar für seine Rettung war. Nach und nach kam der Lebenswille in Barsik zurück. Sein Blick wurde klarer. Er nahm an Gewicht zu, und sein Fell erholte sich wieder. Aus dem einst gebrochenen Kater wurde wieder ein Kater mit Lebensfreude. Barsik hatte das Glück, auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen zu dürfen. Dort kümmerten sich seine lieben Pflegeeltern rührend um ihn, bis er Anfang Januar 2015 in sein endgültiges Zuhause ziehen durfte. Barsik durfte ein Jahr voller Liebe erleben, bevor er leider Anfang Febuar 2016 an einem Tumor verstarb. R.I.P. Barsik, du bleibst unvergessen.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Das Schicksal von Gina ist entsetzlich. Gina wurde ein Opfer ihres alkoholkranken Besitzers. Im Alkoholrausch warf er sie eines Tages aus dem Fenster im 11. Stock. Die arme Maus landete in einem Baum und verfing sich mit ihren Pfötchen in den Zweigen. Dort hing sie 4 Stunden lang kopfüber auf einem Baum, der ihr das Leben rettete in der Kälte! Ein junger Mann fasste sich das Herz, holte eine Leiter, kletterte auf den Baum und befreite Gina. Gina war in einem erbärmlichen Zustand und wurde in der Tierklinik behandelt. Sie hat in Deutschland ein liebevolles Zuhause gefunden, in dem sie nach und nach ihre grausame Vergangenheit hinter sich lässt.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Die Augen sind der Spiegel der Seele, und aus einem gebrochenen Blick kann ein Blick voller Hoffnung und Lebensfreude werden. Anschaulicher kann man es nicht darstellen, was die Rettung von der Straße vom unerbittlichen Lebenskampf für das Leben einer Katze bedeuten kann.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Frodo - Vom Kitten, was knapp überlebt hat, zum verschmusten Kuschelteddy. Frodo wurde  als winziges Kitten auf der Straße ausgesetzt, mit verletzter Pfote, Bisswunden und schlechten Ernährungzustand. Lange war unklar, ob er seine rechte Pfote vielleicht verlieren würde und ob er überhaupt durchkommt. Er musste geschoren werden, damit all seine Wunden versorgt werden konnte und da er erschreckend dünn war, bekam in der Zeit kleine Socken angezogen, damt er nicht friert. So hiess er eine  Zeit lang einfach nur “Socke”. Heute ist Frodo ein wunderschöner Kater, dessen Fell richtig plüschig ist und der in seinem Zuhause hier in Deutschland tolle Katzenkumpels gefunden hat.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
ADRESSE Hand in Hand for Cats e.V. Tanja Mathoul Richrather Str. 13 40591 Düsseldorf
KONTAKT Mail: info@handinhandforcats.de
Unser Paradebeispiel ist der rote Kater Barsik. 2014 entdeckte ihn Olga auf der Straße. Zu dem Zeitpunkt war er ein prachtvoller Kater, den Olga regelmäßig fütterte. Plötzlich verschwand er und tauchte im Sommer 2015 in erbärmlichem Zustand an der Futterstelle wieder auf. Barsik war nur noch ein Schatten seiner selbst. Sein einst prachtvolles Fell war ausgerissen und verfilzt, die Augen entzündet, und er war überall mit Wunden übersät. Barsiks Blick sagte nur eines: "Ich kapituliere und sterbe, bitte rette mich." Olga wusste sofort, er hätte den nächsten Winter auf der Straße nicht mehr überlebt. Barsik wurde umgehend in die Tierklinik gebracht. Das Ausmaß seines katastrophalen Zustandes war erst dort sichtbar. Zudem hatte sich Barsik auf der Straße mit FeLV+/Leukose infiziert. Er wurde monatelang aufgepäppelt. Dabei zeigte er sich als Seele von Kater, der einfach nur dankbar für seine Rettung war. Nach und nach kam der Lebenswille in Barsik zurück. Sein Blick wurde klarer. Er nahm an Gewicht zu, und sein Fell erholte sich wieder. Aus dem einst gebrochenen Kater wurde wieder ein Kater mit Lebensfreude. Barsik hatte das Glück, auf eine Pflegestelle in Deutschland ziehen zu dürfen. Dort kümmerten sich seine lieben Pflegeeltern rührend um ihn, bis er Anfang Januar 2015 in sein endgültiges Zuhause ziehen durfte. Barsik durfte ein Jahr voller Liebe erleben, bevor er leider Anfang Febuar 2016 an einem Tumor verstarb. R.I.P. Barsik, du bleibst unvergessen.
Das Schicksal von Gina ist entsetzlich. Gina wurde ein Opfer ihres alkoholkranken Besitzers. Im Alkoholrausch warf er sie eines Tages aus dem Fenster im 11. Stock. Die arme Maus landete in einem Baum und verfing sich mit ihren Pfötchen in den Zweigen. Dort hing sie 4 Stunden lang kopfüber auf einem Baum, der ihr das Leben rettete in der Kälte! Ein junger Mann fasste sich das Herz, holte eine Leiter, kletterte auf den Baum und befreite Gina. Gina war in einem erbärmlichen Zustand und wurde in der Tierklinik behandelt. Sie hat in Deutschland ein liebevolles Zuhause gefunden, in dem sie nach und nach ihre grausame Vergangenheit hinter sich lässt.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Frodo - Vom Kitten, was knapp überlebt hat, zum verschmusten Kuschelteddy. Frodo wurde  als winziges Kitten auf der Straße ausgesetzt, mit verletzter Pfote, Bisswunden und schlechten Ernährungzustand. Lange war unklar, ob er seine rechte Pfote vielleicht verlieren würde und ob er überhaupt durchkommt. Er musste geschoren werden, damit all seine Wunden versorgt werden konnte und da er erschreckend dünn war, bekam in der Zeit kleine Socken angezogen, damt er nicht friert. So hiess er eine  Zeit lang einfach nur “Socke”. Heute ist Frodo ein wunderschöner Kater, dessen Fell richtig plüschig ist und der in seinem Zuhause hier in Deutschland tolle Katzenkumpels gefunden hat.
Hand in Hand for Cats e.V.
Hand in Hand for Cats e.V.